Anerkennung durch Gewalt

Heiko Mata, Peter Sitzer

Abstract


Der Artikel gibt einen Überblick über Anerkennungskonzepte in der Jugendgewaltforschung. Ob als subjekt- oder gesellschaftstheoretischer Zugang, Anerkennung wird in den verschiedenen Ansätzen als zentrale Funktion in Sozialisation und Individuation verstanden und scheint entsprechend fruchtbar um auf die lebensphasenspezifischen Besonderheiten der Adoleszenz einzugehen und somit die Funktion von Gewalthandlungen Jugendlicher verständlich zu machen.

The article provides an overview of concepts on recognition in the research area of juvenile violence. Within the different approaches recognition yields a central function concerning both socialization and individuation no matter if it is subject-focused or society-focused. Recognition as a concept seems to be fruitful to empirically deal with adolescence´s characteristics and thus make the function of juvenile violent behavior understandable.


Volltext:

PDF


DOI: http://dx.doi.org/10.18156/eug-1-2014-art-3

Refbacks

  • Im Moment gibt es keine Refbacks


Tübingen Open Journals – Datenschutz