Neue Arbeitswelt – alter Arbeitsschutz. Die Anti-Stress-Initiative der IG Metall

Andrea Fergen

Abstract


Abstracts

Psychische Arbeitsbelastungen wie etwa hoher Termin- und Leistungsdruck steigen seit Jahren an. Diese Entwicklung bleibt nicht ohne Auswirkungen auf die Beschäftigtengesundheit: Stress und psychische Störungen nehmen dramatisch zu. Trotz des hohen Problemdrucks werden wirksame Präventionsmaßnahmen nur in einem Bruchteil der Betriebe umgesetzt. Ein wesentlicher Grund liegt in der Ausgestaltung des Arbeitsschutzrechts selbst: Keine der geltenden Arbeitsschutz-Verordnungen zielt auf die Vermeidung von Gefährdungen durch psychische Belastungen. Um diese Regelungslücke zu schließen, fordert die IG Metall eine »Anti-Stress-Verordnung«. Verbindliche Regeln für die betriebliche Prävention sind – kombiniert mit einer gewerkschaftlichen Arbeitspolitik von unten – ein wichtiger Beitrag für gute Arbeit.

 

Work-related stress like deadline and performance pressure have been on the rise for years. This development does not remain without repercussions for employee health: stress and mental-health problems are increasing dramatically. Despite the pressing nature of the problem, effective prevention measures are only implemented in a fraction of firms. A major reason is the design of the work protection law itself: none of the current health and safety regulations is aimed at eliminating hazards caused by mental stress. In order to close this gap in legislation, IG Metall demands the implementation of an »anti-stress act«. Combined with a bottom-up approach to trade union labor policy, obligatory regulations for shop floor initiatives for prevention are an important contribution for good work.

 


Volltext:

PDF

Literaturhinweise


Angerer, Peter; Siegrist, Karin; Gründel, Harald (2014): Psychosoziale Ar-beitsbelastungen und Erkrankungsrisiken: Wissenschaftliches Gutachten (Expertise) im Auftrag des Landesinstituts für Arbeitsgestaltung des Lan-des Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf, in: Landesinstitut für Arbeitsgestal-tung des Landes Nordrhein-Westfalen (LIA.nrw) (Hg.): Erkrankungsrisiken durch arbeitsbedingte psychische Belastung, 30-169.

Baethge, Anja; Rigotti, Thomas (2010): Arbeitsunterbrechungen und Mul-titasking, BAuA-Forschungsbericht, Dortmund.

BMAS, Bundesministerium für Arbeit und Soziales; BAuA, Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (Hg.) (2012): Bericht Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit 2011, Download unter: http://www.baua.de/de/Publikationen/Fachbeitraege/Suga-2011.html (Zu-griff am 14.10.2015).

BMAS, Bundesministerium für Arbeit und Soziales; BAuA, Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (Hg.) (2014): Bericht Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit 2013, Download unter: http://www.baua.de/de/Publikationen/Fachbeitraege/Suga-2013.html (Zu-griff am 14.10.2015).

Bundesministerium für Arbeit und Soziales; Bundesvereinigung der Deut-schen Arbeitgeberverbände; Deutscher Gewerkschaftsbund (2013): Ge-meinsame Erklärung zur psychischen Gesundheit in der Arbeitswelt, Down-load unter: http://www.bmas.de/SharedDocs/Downloads/DE/PDF-Publikationen/a-449-gemeinsame-erklaerung-psychische-gesundheit-arbeitswelt.pdf?__blob=publicationFile (Zugriff am 13.10.2015).

Bundesrat (2013): Drucksache 315/13 Beschluss. Entwurf einer Verordnung zum Schutz vor Gefährdungen durch psychische Belastung bei der Arbeit, Download unter: http://www.bundesrat.de/SharedDocs/drucksachen/2013/0301-0400/zu315-13(B).pdf;jsessionid=EBE9DBD071F5B6019F10FA510FC0EFDA.2_cid349?__blob=publicationFile&v=3 (Zugriff am 13.10.2015).

BPtK, Bundespsychotherapeutenkammer (2013): BPtK-Studie zur Arbeits- und Erwerbsunfähigkeit. Psychische Erkrankungen und gesundheitsbe-dingte Frühverrentung, Download unter: http://www.bptk.de/uploads/media/20140128_BPtK-Studie_zur_Arbeits-und_Erwerbsunfaehigkeit_2013_1.pdf (Zugriff am 24.09.2015).

BDA, Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (2013): Stel-lungnahme zu den Anträgen der Bundestagsfraktionen vom 7. Mai 2013: Geltendes Arbeitsschutzrecht schützt ausreichend vor arbeitsbedingten psychischen Gefährdungen.

Deutscher Bundestag (2012a): Drucksache 17/10867. Antrag der Bundes-tagsfraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Psychische Gefährdungen min-dern – Alters- und alternsgerecht arbeiten, Download unter: http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/17/108/1710867.pdf (Zugriff am 13.10.2015).

Deutscher Bundestag (2012b): Drucksache 17/11042. Antrag der Bundes-tagsfraktion DIE LINKE, Psychische Belastungen in der Arbeitswelt redu-zieren, Download unter: http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/17/110/1711042.pdf (Zugriff am 24.09.2015).

Deutscher Bundestag (2013a): Drucksache 17/12273. Antwort der Bundes-regierung auf die Kleine Anfrage von Abgeordneten der Fraktion Die LIN-KE: Psychische Belastungen aufgrund flexibler und atypischer Arbeitszei-ten, Download unter: http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/17/122/1712273.pdf (Zugriff am 24.09.2015).

Deutscher Bundestag (2013b): Drucksache 17/12818. Antrag der SPD-Fraktion, Arbeitsfähigkeit von Beschäftigten erhalten – Psychische Belas-tungen in der Arbeitswelt reduzieren, Download unter: http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/17/128/1712818.pdf (Zugriff am 24.09.2015).

Deutscher Bundestag (2013c): Drucksache 17/13088 . Antrag der CDU/CSU- und FDP-Fraktion, Für eine humane Arbeitswelt – Psychische Gesundheit auch am Arbeitsplatz stärken, Download unter: http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/17/130/1713088.pdf (Zugriff am 24.09.2015).

Deutscher Bundestag (2013d): Plenarprotokoll 17/250, Download unter: http://dipbt.bundestag.de/doc/btp/17/17250.pdf (Zugriff am 13.10.2015), 31942-31943.

European Agency of Safety and Health at Work (o.A.): ESENER, Europe-an Survey of Enterprises on New and Emerging Risks 2009, Download un-ter: http://osha.europa.eu/en/riskobservatory/enterprise-survey-esener (Zugriff am 24.09.2015).

Fergen, Andrea (2013): Anti-Stress-Verordnung – Hintergründe, Ziele und politisches Umfeld, in: Schröder, Lothar; Urban, Hans-Jürgen (Hg.): Gute Arbeit, Anti-Stress-Initiativen: Impulse aus Praxis und Wissenschaft, Frank-furt/M: Bund-Verlag, 65-81.

Fergen, Andrea (2014): Zeit für eine Modernisierung des Arbeitsschutzes – Zur Anti-Stress-Initiative der IG Metall, in: Dörre, Klaus; Jürgens, Kerstin; Matuscheck, Ingo (Hg.): Arbeit in Europa. Markt-Fundamentalismus als Zerreißprobe, Frankfurt/New York: Campus-Verlag, 277-291.

Hasselhorn, Hans-Martin; Portuné, Roland (2010): Stress, Arbeitsgestal-tung und Gesundheit, in: Badura, Bernhard; Walter, Uta; Hehlmann, Thomas (Hg.): Betriebliche Gesundheitspolitik. Der Weg zur gesunden Or-ganisation, Heidelberg/New York: Springer, 361-376.

IAB, SOEP, Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (2014): Arbeits-zeitwünsche von Frauen und Männern 2012, Download unter: http://doku.iab.de/arbeitsmarktdaten/arbeitszeitwuensche.pdf (Zugriff am 24.09.2015).

IG Metall Vorstand (Hg.) (2012): Anti-Stress-Verordnung. Eine Initiative der IG Metall, Frankfurt/M.

IG Metall Vorstand (Hg.) (2013): Arbeit: sicher und fair! Die Befragung. Er-gebnisse, Zahlen, Fakten, Frankfurt/M.

IG Metall Vorstand (Hg.) (2014): Anti-Stress-Verordnung. Zwischenbilanz einer Initiative der IG Metall, Frankfurt/M.

Koalitionsvertrag zwischen CDU, CSU und SPD (2013): Deutschlands Zu-kunft gestalten, 18. Legislaturperiode, (Berlin), Download unter: http://www.bundesregierung.de/Content/DE/_Anlagen/2013/2013-12-17-koalitionsver-trag.pdf;jsessionid=559909CC281AABEEC78E4DD647C64D1B.s2t2?__blob=publicationFile&v=2 (Zugriff am 27.10.2015).

Otto, Viktor (2013): Presse-Information Nr. 026/2013, Download unter: http://www.arbeitgeber.de/www/arbeitgeber.nsf/res/PI02613.pdf/$file/PI02613.pdf (Zugriff am 27.10.2015).

Rau, Renate; Gebele, Niklas; Morling, Katja; Rösler, Ulrike (2010): Untersu-chung arbeitsbedingter Ursachen für das Auftreten von depressiven Stö-rungen, Abschlussbericht zum Projekt F 1865 im Auftrag der Bundesan-stalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (Hg.), Download unter: http://www.baua.de/de/Publikationen/Fachbeitraege/F1865.html (Zugriff am 27.10.2015).

Rose, Dirk-Matthias; Jung, Detlev (2010): Die Aufgabe des Betriebsarztes bei der Erfassung und Verhütung psychischer Fehlbelastungen, in: Win-demuth, Detlev; Jung, Dirk; Petermann, Olaf (Hg.): Praxishandbuch psy-chische Belastungen im Beruf, Wiesbaden: Universum-Verlag, 275-281.

Siegrist, Johannes; Dragano, Nico; Wahrendorf, Morten (2010): Arbeitsbe-lastungen und psychische Gesundheit bei älteren Erwerbstätigen: die Be-deutung struktureller Intervention, in: Badura, Bernhard; Schröder, Helmut; Klose, Joachim; Macco, Katrin (Hg.): Fehlzeitenreport 2009. Arbeit und Psyche: Belastungen reduzieren – Wohlbefinden fördern, Heidelberg/New York: Springer, 167-173.

Techniker Krankenkasse (2013): Bleib locker Deutschland! TK-Studie zur Stresslage der Nation, Download unter: http://www.tk.de/tk/aktionen/jahr-der-gesundheit-stress/tk-stressstudie/61177 (Zugriff am 15.05.2014).

Urban, Hans-Jürgen; Ehlscheid, Christoph (2013): Plädoyer für ein arbeits- und sozialpolitisches Mandat – Ergebnisse einer Beschäftigtenbefragung der IG Metall, WSI Mitteilungen 8/2013, 614-618.

Urban, Hans-Jürgen; Ehlscheid, Christoph (2014): Konflikt um die Weichenstellungen. Gewerkschaftliche Politik zwischen kleinen Korrekturen und großen Strukturreformen, Sozialismus 2/2014, 34-39.

Urban, Hans-Jürgen; Fergen, Andrea (2014): Politische Zwischenbilanz der Anti-Stress-Initiativen, in: Schröder, Lothar; Urban, Hans-Jürgen (Hg.), Gute Arbeit, Profile prekärer Arbeit – Arbeitspolitik von unten, Frankfurt/M: Bund-Verlag, 311-324.




DOI: http://dx.doi.org/10.18156/eug-2-2015-art-7

Refbacks

  • Im Moment gibt es keine Refbacks


Tübingen Open Journals – Datenschutz